Asya

Die Herkunft und die Geschichte der Hunde ist bei Aufnahme im jeweiligen Shelter meist nicht bekannt. Oftmals handelt es sich um ausgesetzte, vernachlässigte oder misshandelte Tiere. Unsere Einschätzungen im Inserat beruhen auf Informationen unserer Kollegen vor Ort. Alle Tiere werden bestmöglich charakterisiert und beschrieben. Nur so ist es möglich das wirklich passende Zuhause für unsere Schützlinge zu finden. Vor Ausreise erfolgt vom zuständigen Tierarzt eine Abschlussuntersuchung. Gibt der Arzt das OK, dürfen unsere Glückspilze die Fahrt in ihr neues Zuhause antreten. Trotzdem können versteckte Erkrankungen lauern, die vor Ort nicht zu diagnostizieren sind. Ebenso ist nicht auszuschließen, dass der Hund andere Verhaltensweisen zeigt, als vom Tierheim beschrieben wurden. Wir begleiten Sie die erste Zeit nach Ankunft ihres neuen Lieblings aktiv. Wir helfen und unterstützen Sie, sollten Probleme auftreten.

Asya – Handicap-Hündin träumt von ihrer Familie

Ich bin die flauschige Asya, geschätzte 3-4 Jahre alt, 10 Kilo schwer und 35 cm groß. Seit einigen Monaten lebe ich wie Liza in einer kleinen Box bei Tierfreunden. Ich habe eigentlich keinen Grund zu klagen, denn nichts war schlimmer als das Leben auf der Straße.

Ich erinnere mich daran, dass Menschen auf mich schossen und meine Wirbelsäule trafen. Nicht nur der Schmerz war unerträglich, sondern auch die Angst, nicht mehr weglaufen zu können, da meine Hinterbeine durch die Kugeln in der Wirbelsäule nicht mehr funktionierten. Als man mich fand und die zweibeinigen Engel mich in Sicherheit brachten, waren meine Lebensgeister fast erloschen. Eine lange Rehabilitation lag vor mir, die ich mit viel Kampfgeist und Geduld ertrug. Ich kämpfte mich zurück ins Leben und schöpfte neue Kraft. Die Ärzte stellten fest, dass die Kugeln Nerven verletzt hatten, doch die Kugeln zu entfernen war zu riskant und eine Operation hätte keinen Erfolg mehr gebracht.

Jetzt, wo ich mich erholt habe, habe ich keine Schmerzen mehr und bin voller Lebensfreude. Ich bin und war ein geduldiger Patient, doch das Leben in der Enge eines Käfigs macht mich auch traurig. Ich möchte so gerne etwas erleben und habe gehört, dass das Leben in einer liebevollen Familie dem Paradies ähnelt.
Ja, ich bin beschädigt und werde nie mehr ohne Hilfe laufen können, doch mit einem passenden Rolli könnte ich mit meiner eigenen Familie die Welt entdecken. Anfangs bin ich noch etwas schüchtern. Aber dann schaue ich, wie Hundefreundin Liza mit den Menschen umgeht und dann gibt es kein Halten mehr, dann kann ich die streichelnden Hände so richtig genießen.

Leider bleibt wenig Zeit für ausgiebige Streicheleinheiten, denn ich bin einer von vielen Hunden, die täglich versorgt werden müssen. Deshalb wäre mein größter Wunsch, meinen Käfig endlich zu verlassen, meine Hundekoffer zu packen und in den großen Trapo zu steigen um mein eigenes Körbchen zu beziehen.

Was solltet ihr noch über mich wissen?
♡ ich bin ein eher ruhiger Hund und liebe die Zuneigung der Menschen sehr. Auch ältere Kinder dürften in meiner Familie leben, sie sollten nur etwas vorsichtiger mit mir umgehen.
♡ ich mag andere Hunde sehr (am Liebsten meine Handycapfreundin Liza), kenne auch Katzen und bin diesen ebenfalls wohl gesonnen. Beim Fütttern möchte ich allerdings alleine und in Ruhe gelassen werden, denn andere Hunde könnten sonst meinen Napf leer fressen.
♡ ich benötige nicht unbedingt Windeln, denn ich melde mich, wenn ich meine Geschäfte verrichten muss. Sollte ich dennoch mal etwas auf den Teppich verlieren, darf man mir bitte nicht böse sein, denn dann war ich einfach zu spät. Um auf Nummer sicher zu gehen, akzeptiere ich auch problemlos das Tragen der Windeln.
♡ ich kann mich auf weichem Untergrund sehr gut auch ohne Rolli fortbewegen, doch eine Unterstützung mit zwei Rollen würde für mich ein großes Glück bedeuten.

Für heute muss ich wieder in die Box zurück, liege auf meinem Tuch und träume von meinen Herzensmenschen. Vielleicht öffnet sich bald ein letztes Mal die Käfigtür und die Menschen sagen zu mir: „Asya, du gehst nach Hause! Jetzt fängt dein neues Leben an, das du mehr als verdient hast!“ Vielleicht wird mein Traum irgendwann wahr…

Asya wartet auf ihr für-immer Zuhause. Sie ist geimpft, gechipt, kastriert und somit jederzeit ausreisebereit. Wo sind die Menschen für die tapfere und liebevolle Hündin?

Azya ist:

  • geimpft, gechipt und kastriert
  • verträglich mit Rüden, Hündinnen und Katzen
  •  anfangs etwas vorsichtig, aber dennoch verschmust
  • trotz ihres Handicaps flink und bewegungsfreudig
  • geeignet für Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen

    Ansprechpartner: Nicole Endter
    Mobil und WhatsApp: 
    +49 152 21822070
    E-Mail: 
    n.endter@pfotenvermittlung.com


Letzte Änderung: 6.Februar.2023

vermittelt

Ich brauche keine
Futterpatenschaft

Ich brauche keine
Kastrationspatenschaft

  • Kategorie:
    Hündinnen
  • Rasse:
    Mischling
  • Schulterhöhe:
    35 cm
  • Gewicht:
    10 Kg
  • Aufenthaltsort:
    Deutschland
  • Geboren ca.:
    01.01.2020
  • Kastriert:
    Ja
  • Infektionserkrankungen:
  • Test auf Reisekrankheiten noch nicht erfolgt
Ansprechpartner

Nicole Endter  0152 21822070  n.endter@pfotenvermittlung.com